mit Kerstin Richert (Kreisleitung KjG Kreis Steinfurt, außerdem Öffentlichkeitsarbeit in der KjG St. Joseph Emsdetten, zusammen mit Nils Rüschenschmidt)
und Lukas Brinkmann (Pfarrleitung KjG St. Joseph Emsdetten, zusammen mit Katharina Middelhoff)

Hallo Kerstin, hallo Lukas, ihr seid Messdiener in der katholischen Gemeinde St. Joseph und bereitet regelmäßig Tagesaktionen und Ferienfreizeiten vor. Wer darf an euren Aktionen teilnehmen?

Kerstin: Alle Kinder und Jugendliche, die Lust und Zeit haben. Wir finden es klasse, wenn sie mitkommen möchten und freuen uns über viele Teilnehmer. Zum Sporttag im kommenden Jahr werden wir auch die Flüchtlingskinder in Emsdetten einladen. Um an unseren Aktionen teilzunehmen, gibt man den unterschriebenen Anmeldezettel der Aktion bei uns Gruppenleitern ab.

Kosten die Aktionen etwas?

Kerstin: Für die Tagesaktionen zahlt man meistens einen kleinen Beitrag. Da wir durch die Kirche und zukünftig auch die KjG in unserer Jugendarbeit finanziell unterstützt werden, profitieren die Kinder und Jugendlichen von einem günstigeren Preis. Wir haben aber auch Aktivitäten dabei, die nichts kosten, zum Beispiel den Sporttag. Die Teilnahme an unseren Gruppenstunden an sich ist natürlich kostenlos.

Eure Gruppenstunden finden einmal pro Woche statt. Wie kann man sich die Gruppenstunden vorstellen?

Lukas: In den Gruppenstunden sind Kinder und Jugendliche von 8 bis 16 Jahren. Die Zeit kann sehr variabel gestaltet werden, ganz nach Interesse der Kinder und Jugendlichen. Die Gruppen treffen sich zu einem festen Termin am Pfarrheim St. Joseph und können mit ihren Gruppenleitern absprechen, worauf sie Lust haben. Wir spielen oft Gruppenspiele, kickern, basteln, backen Kuchen oder Pizza, hören Musik und unterhalten uns. In unserem Pfarrheim stehen uns verschiedene Aufenthaltsräume und eine Küche zur Verfügung. Bei gutem Wetter fahren wir auch mal gemeinsam Eis essen und viele Gruppen spielen draußen Fußball oder Verstecken. Mit der Zeit entstehen bei uns tolle Freundschaften und ein guter Gruppenzusammenhalt, davon profitieren alle.

Ihr seid vom 25.-27. September auf einem Leiterwochenende gewesen. Was ist das denn überhaupt?

Kerstin: Am Leiterwochenende fahren wir jedes Jahr mit allen Gruppenleitern von St. Joseph in eine Jugendunterkunft und planen die Aktionen für das kommende Jahr, besprechen deren Ablauf und Finanzierung und begrüßen die neuen Leiter in unserer Runde.

Welche Aktionen habt ihr am letzten Wochenende besprochen?

Kerstin: Wir planen unter anderem die Sternsinger-Aktion, einen Sporttag und die Tannenbaumaktion. Demnächst steht wieder „Rent A Messi“ an, eine Tagesaktion, bei der wir gegen eine Spende bei anstehenden Haus- und Gartenarbeiten helfen. Mit dem gesammelten Geld wird eine Aktion für die Kinder und Jugendlichen finanziert. Außerdem organisieren wir zwei große Tagesfahrten und ein Kurzlager im Mai. In den Sommerferien steht auch die zweiwöchige Ferienfreizeit an.

Wohin gehen die zwei Tagesfahrten denn?

Lukas: Das wird von den Planungsteams zusammen mit den KjG‘lern und Messdienern Herz Jesu noch genauer besprochen. Generell sind das zum Beispiel Ausflüge in Freizeitparks und Schwimmbäder. Im Frühjahr waren wir im SeaLife und anschließend im CentrO in Oberhausen. Die genauen Termine und Fahrten werden noch bekannt gegeben und können demnächst auf unserer Homepage und unserer Facebookseite nachgelesen werden. Dort besteht seit Neuestem auch die Möglichkeit, sich in einen E-Mail-Verteiler einzutragen, der über anstehende Aktionen informiert. Wir möchten damit eine schnelle und einfache Kommunikation unserer Aktionen erreichen. Auch Anmeldungen sollen in Zukunft als Download bereitstehen, zusätzlich zu den Informations- und Anmeldezetteln, die im Pfarrheim St. Joseph ausliegen.

Kerstin, du hast vorhin die Unterstützung durch die Kirche und die KjG erwähnt. Ihr seid am Leiterwochenende in die KjG im Diözesanverband Münster eingetreten. Was genau ist das?

Kerstin: KjG ist eine Abkürzung für „Katholische junge Gemeinde“. Die KjG ist ein katholischer Kinder- und Jugendverband und unterstützt Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene in Kooperation mit verschiedenen Verbänden und Organisationen, wie dem BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend), bei der Mitbestimmung und -gestaltung in Kirche und Gesellschaft.

Lukas: Am Leiterwochenende haben wir eine eigene Pfarrgruppe gegründet, die „KjG St. Joseph Emsdetten“. Alle Mitglieder zahlen pro Jahr einen kleinen Mitgliedschaftsbeitrag von ca. 20 Euro im Jahr. Durch die Mitgliedschaft erhalten wir Unterstützung sozialer, aber auch materieller Art. Insbesondere die finanziellen Zuschüsse zu unseren Aktionen und der rechtliche Schutz eines Dachverbandes bieten eine wichtige Grundlage für unsere Jugendarbeit. Es gibt in der KjG regelmäßige Treffen sowohl auf Kreis- als auch Bundesebene. Auch die Fortbildungen und Leiterschulungen können wir über die KjG absolvieren. Gemeinsam mit den Kindern können wir an Events wie dem Burgfest auf der Jugendburg Gemen teilnehmen und überregionale Angebote nutzen. Das stellt für uns eine neue Perspektive mit vielen tollen Möglichkeiten dar.
Hier auf der Homepage können Sie sich in einen E-Mail-Verteiler eintragen, um über anstehende Aktionen informiert zu werden. Auf der Homepage stehen außerdem Info-Flyer und Anmeldungen zum Download bereit.